Ein optimaler Begleiter – der Falcon 25W

Mein erster Test mit dem Rucksack Falcon 25W

Als Produkttesterin darf ich den Falcon 25W von McKinley testen.

Da ich momentan keine großen Bergtouren machen kann, kam er sofort beim Wettkampf zum Einsatz. Das heißt er war vollgepackt mit Wettkampfklamotten und alle Sachen an die man schnell ran muss.

In den Rucksack passt erstaunlicher weise ziemlich viel, so war ich beim Packen erstaunt, dass gar nicht so viel in meine Reisetasche muss und ich eine deutlich kleinere zweite Tasche mitnehmen konnte.

Neben meinen Glücksbringer „Joschi“ den ich seit 11 Jahren besitze und meinem Kuschelkissen fanden folgende Sachen trotzdem noch Platz:

Wettkampfbekleidung bestehend aus Leggings, Rudereinteiler, Ruderweste, kurzes und langes Coolmax, Regenjacke, Sportbh, 2 1Liter Trinkflaschen, Bürste, Mütze, Frühstücksbox und Pullover.

Tragekomfort

Da wir vom Hotel bis zur Wettkampfstrecke laufen mussten konnte ich gleich das Tragefühl des Falcon testen. Auf der 4km langen Route quer durch Hamburg bewies er ein sehr guten Tragekomfort und wirkte trotz der Masse an Sachen im Inneren sehr leicht. Durch das VENT-Tragesystem mit optimaler Luftzirkulation kommt man auch nicht so leicht ins schwitzen und es kann nichts auf die Wirbelsäule drücken.

Stauraum und Fächer

Zudem besitzt der Falcon viele praktische Fächer. Zum einen neben dem großen Staufach, ein kleines im Oberen Teil der Rucksacks, ich würde es hier als „Deckel“ beschreiben 🙂 Hier kann man vor allem sehr gut seine Geldbörse oder auch Handy und Schlüssel gut verstauen und kommt jederzeit gut ran ohne viel kramen zu müssen. Außerdem besitzt der Falcon zwei Seitentaschen welche durch Reisverschlüsse für beliebe Sachen genutzt werden können. So können entweder zwei Flaschen Transportiert werden oder man kann andere Dinge wie Haarbürsten, Wanderkarten oder so reinpacken und den Reisverschluss schließen.

Neben den vielen Taschen bietet er ein Praktisches Elastiknetz für zusätzlichen Stauraum. So kann man zum Beispiel eine Jacke vorne einspannen und wenn es regnet hat man sie schnell zur Hand. Besonders toll an diesem Elastiknetz finde ich, dass man die jacke nicht reinquetschen muss, sonder dass man das netz durch zwei Plastikhaken trennen kann, die Jacke reinlegt und dann die Haken wieder einspannt. So kommt man ohne großes zotteln mit zwei Handgriffen schnell an seine Regenjacke.

In seiner Verarbeitung ist der Falcon 25W sehr robust und hat eine schöne Farbe.

Gepolsterte Schultergurte

Als weiteres Highlight neben der Ergonomischen und gepolsterten Schultergurte verfügt der Falcon über Spezielle Seitentaschen, eine integrierte Regenhülle sowie eine Befestigungsmöglichkeit für Wanderstöcke.

Alles in allem ein viel und überall einsetzbarer Begleiter auf Wettkampftouren, Bergtouren, Städtetrips und Fahrradtouren.

Fazit

Ich besitze den Falcon 25W von McKinley nun schon über ein Jahr und er ist fast jeden Tag im Einsatz. Dabei ist es egal ob er „nur“ meine Trainingssachen verstauen soll oder im Gebirge im Einsatz ist. Selbst für lange Radtouren hat der Falcon 25W sich bewährt. Für eine Tagestour beim Wandern ist der Stauraum völlig ausreichend. Es passen bequem 2 1Liter Flaschen an die Seite, sowie Wechselkleidung und Verpflegung in den Innenraum. Er ist sehr angenehm zu Tragen und mir tat zu keiner Zeit was weh. Er ist auch nach dem Jahr noch genauso schön von seiner Farbe und dank der guten Verarbeitung, ist ihm sein Dauergebrauch nicht anzusehen.

Für mich eine klare Kaufempfehlung!

 

zu finden auf Amazon:


21″>McKinley Rucksack Falcon 25 Women (Farbe: dunkelrot/rot)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.