Ein Männertraum – der Rasierer Braun Waterflex WF2s

Der Rasierer Braun Waterflex WF2s – Papas neuer Freund

Rasierer - BRAUN WATERFLEX WF2S

Wir durften dank den Mediamarkt Testpiloten den Rasierer von Braun testen. In der Packung enthalten sind ein Rasierer, Ladekabel, Abdeckklappe für den Scherkopf und eine kleine Bürste zum reinigen.

Aussehen

Der Rasierer sieht sehr ansprechend und gut verarbeitet aus, zudem liegt er dank der griffígen Außenhaut egal ob bei der Nass- oder Trockenrasur ser sicher in der Hand und lässt sich so leicht führen.

Auf der Vorderseite befindet sich der Einschaltknopf, diesen einmal gedrückt, zeigt der Rasierer in 2Stufen die Ladekapazität des Gerätes an.

Auf der Hinterseite befindet sich der Langhaarschneider, welcher durch Hochschieben aktiviert wird.

Akku

Um den Akku einmal voll zu laden benötigt der Rasierer 1h. Sollte er einmal vollständig leer sein und man möchte sich trotzdem rasieren, hängt man ihn für 5min an den Strom und schon reicht es für eine Rasur. Diese Schnellladefunktion finde ich sehr toll. Eine Inbetriebnahme mit eingestecktem Ladekabel ist allerdings nicht möglich. Aber dank der schnellen Ladezeit auch nicht notwendig.

Rasur

Der Waterflex hat sowohl bei der Trocken- wie auch bei der Nassrasur überzeugt. Auch Problembereiche wie der Übergang von der Wange zum Kinn sind für ihn dank dem 33° Scherkopf kein Problem. Für mich ganz wichtig ist, dass die Haut nach der Rasur glatt ist und keine Hautreizungen aufweist. Auch dieses wichtige Kriterium konnte der Waterflex erfüllen.

Säuberung

Der Rasiekopf lässt sich ganz leicht reinigen. Entweder benutzt man die mitgelieferte Bürste oder hält ihn unter fließendes Wasser.

Vorteile

VorteileSchnelle Ladezeit, keine Hautreizungen und eine sauberer Rasur.

Rasierer - BRAUN WATERFLEX WF2S

Rasierer - BRAUN WATERFLEX WF2S

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.